Familie Zeller aus Martinszell  
 
Montag, 20.11.2017

Veröffentlichungen aus der
Familie Zeller

 

Hier werden aktuelle Veröffentlichungen von bzw. über
Angehörige der Familie Zeller vorgestellt

(siehe auch: Die Zellerbücher - Genealogische Werke)
 
Anja Zeller, Frankfurt to go - Der Stadtwanderführer für Frankfurt
Verlag: Archimappublishers, ISBN 9783940874436, 8,50 €
Stadtwanderführer mit aufklappbaren Seiten für ein einfaches Auffinden der Orte. Übersichtliche Karten mit eingetragenen Spaziergängen. Reichhaltige Illustrationen zur bildlichen Erklärung. Stadtwanderungen durch die schönsten und interessantesten Stadtteile. Einfaches Farbsystem zum entspannten Entdecken der Stadt. Vorauswahl der besten Orte der Stadtteile wie Cafés, Kunst, Sehenswürdigkeiten u.a.

Posthum ist Dankwart Paul Zellers letztes Buch erschienen:
Ein Kelch aus Anderland"
Eine wahre Begebenheit liegt ihm zugrunde. Dankwart Zeller schrieb es noch nach dem Tod seiner Frau Agnes zu Ende.
Die Verlegerin Christine Brendle in Albstadt empfiehlt das neu erschienene Buch als Zeugnis unbändiger Lebenskraft und wunderbaren Humors.

MERIAN aktiv Würzburg und Mainfranken
   
Autorinnen: Heidi Bauer, Anja Zeller
     128 Seiten mit ca. 80 Farbfotos, 11,99 €, ISBN: 978-3-8342-1244-3
     Mit Regionalkarte zum Herausnehmen. 77 Ausflugstipps
     Der neue MERIAN aktiv stellt 77 der attraktivsten Freizeitmöglichkeiten, Ausflugs- und Einkehrtipps in Würzburg und Mainfranken vor. Die außergewöhnlichen Empfehlungen der Autorinnen Heidi Bauer und Anja Zeller richten sich nicht nur an Touristen, sondern auch an unternehmungslustige Würzburger. Die schönsten Wanderungen im Weinland, sein eigenes Floß bauen oder eine spannende Zeitreise in die Erdgeschichte unternehmen – überall in Mainfranken gibt es etwas zu entdecken und auszuprobieren.
                   
(Aus der Buchbesprechung von Holger Laschka)

Konrad Moll
Überforderte Eltern und gewalttätige Kinder in den Erziehungskonflikten des technischen und kulturellen Wandels.
Mauer Verlag Rottenburg 2009, 213 Seiten, 15,80 Euro, ISBN 978-3-86812-183-4
„Der Anstieg der Jugendgewalt hat unverkennbar die Mitte der Gesellschaft erfasst. Den Ton geben virtuelle Killerspiele am Computer an, die immer einmal wieder zu einem tödlichen Nachspielen in der Wirklichkeit führen."

Anja Zeller
RadRheinMain – Die 22 schönsten Touren rund um Frankfurt, Hanau, Wiesbaden und Mainz
CoCon-Verlag, Hanau 2011, ISBN 978-3-863142-01-8, 12,80 Euro
Auf den Spuren Goethes und der Brüder Grimm, mit zwei Prinzessinnen nach Bad Homburg oder Darmstadt, zu den malerischen Klöstern Eberbach im Rheingau und Seligenstadt am Main. Der neue Ausflugs- und Genussführer von Anja Zeller führt in die schönsten Ecken des Rhein-Main-Gebiets. Mit Bahn und Bike (alle Touren beginnen an einem RMV-Bahnhof) geht es in den Rheingau oder in den Vordertaunus, in die Ausläufer des Spessarts und des Vogelsbergs und in die südliche Mainebene. Auch Rheinhessen ist einen genussvollen Abstecher wert!

Der Band ist reich bebildert und mit Überblicks- und Detailkarten und der praktischen Spiralbindung versehen.
Das Leben des Sandro Botticelli, Filippino Lippi,
Cosimo Rosselli und Alesso Baldovinetti
Taschenbuch
von Giorgio Vasari (Autor), Herausgegeben von Alessandro Nova u.a. (Autor), Bearbeitet von Damian Dombrowski (Autor), Michael Hoff und Anja Zeller (Autor)
Preis: EUR 14,90
"Anja Zeller" schreibt dazu: Liebe Freunde der schönen Künste, in Bälde erscheint ein weiterer Vasari-Band, anlässlich des 500. Todestages von Sandro Botticelli im Mai und gerade noch rechtzeitig zur Botticelli-Ausstellung in Frankfurt (noch bis 28. Februar). Von mir stammen die in diesem Band ebenfalls enthaltenen Kommentierungen der Viten seiner Zeitgenossen Filippino Lippi und Alesso Baldovinetti. Für die Recherche war ich letztes Jahr einige Wochen in Florenz. Das Ergebnis dieser Arbeit findet Ihr also hier

Anja Zeller
RadRheinMain – Die 22 schönsten Touren rund um Frankfurt, Hanau, Wiesbaden und Mainz
CoCon-Verlag, Hanau 2011, ISBN 978-3-863142-01-8, 12,80 Euro
Auf den Spuren Goethes und der Brüder Grimm, mit zwei Prinzessinnen nach Bad Homburg oder Darmstadt, zu den malerischen Klöstern Eberbach im Rheingau und Seligenstadt am Main. Der neue Ausflugs- und Genussführer von Anja Zeller führt in die schönsten Ecken des Rhein-Main-Gebiets. Mit Bahn und Bike (alle Touren beginnen an einem RMV-Bahnhof) geht es in den Rheingau oder in den Vordertaunus, in die Ausläufer des Spessarts und des Vogelsbergs und in die südliche Mainebene. Auch Rheinhessen ist einen genussvollen Abstecher wert!

Der Band ist reich bebildert und mit Überblicks- und Detailkarten und der praktischen Spiralbindung versehen.

Wissenstransfer in der Psychiatrie

- Albert Zeller und die Psychiatrie Württembergs im 19.Jahrhundert

Zwiefalten 2009

Herausgegeben von Thomas Müller, Bodo Rüdenburg und Martin Rexer

ISBN 978-3-931200-16-9 / Verlag Psychiatrie und Geschichte des Zentrums für Psychiatrie Südwürttemberg, Hauptstraße 9, 88529 Zwiefalten

Am Beispiel des Lebenswerks von Albert Zeller, seinen wissenschaftlichen Reisen und seinen Beziehungen zu Kollegen und Patienten wird die zunehmende Bedeutung des Wissenstransfers im 19. Jahrhundert für die europäische Psychiatrie beleuchtet. Illustriert werden die Texte mit dem reichhaltigen Material eine Ausstellung, die das viel beachtete Wirken von Albert Zeller in der ersten wüttembergischen Heilanstalt Winnenthal darstellt.

175 Jahre Heilanstalt Winnenden - "Ich bin kein Narr ..."
Von der Heilanstalt zur modernen Psychiatrie - Ein Buch zur Geschichte der Klinik Winnenden
Der dritte Band der Winnender Veröffentlichungen trägt den Titel „Ich bin kein Narr...“. Er befasst sich mit der Historie des Zentrums für Psychiatrie (ZfP) im Winnender Schloss, der ältesten Heilanstalt Württembergs
Hg. Martin Eitel Müller und Sabine Beate Reustle, Verlag Regionalkultur, ISBN 978-3-89735-547-7
224 Seiten mit 95 Abbildungen, Preis: 18,90 Euro. Zum Subskriptionspreis von 16 Euro ist es bis zum 31. Juli 2009 im Buchhandel oder direkt über das Zentrum für Psychiatrie erhältlich.


Mit einem Aufsatz von Gerhart Zeller über Albert Zeller (S. 35-50)


Zur Biografie von Albert Zeller

Brigitte Tröger, Brennende Augen – Johannes Lepsius: Ein Leben für die Armenier – Sein Kampf gegen den Völkermord, Brunnen Verlag Gießen, 2008, ISBN 978-3-7655-1904-8

Johannes Lepsius - Zellerbuch § 62
Weithin vergessen und nur in Fachkreisen bekannt, kommt
Leben und Werk von Johannes Lepsiusin den letzten Jahren wieder in den Blick politischer und kirchlicher Kreise in Deutschland. So hat der Deutsche Bundestag zum 90. Jahrestag der Vertreibungen und Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich 2005 eine Armenien-Resolution angenommen, in der es heißt:

„Der Deutsche Bundestag ehrt mit diesem Gedenken die Bemühungen all der Deutschen und Türken, die sich … in Wort und Tat für die Rettung von armenischen Frauen, Männern und Kindern eingesetzt haben. Besonders das Werk von Johannes Lepsius, der energisch und wirksam für das Überleben des armenischen Volkes gekämpft hat, soll dem Vergessen entrissen und im Sinne der Verbesserung der Beziehungen zwischen dem armenischen, dem deutschen und türkischen Volk gepflegt und erhalten werden.“ Diesem Anliegen dient diese biografische Erzählung parallel zu einer Veranstaltungsreihe des Lepsiushauses Potsdam e.V. anlässlich des 150. Geburtstags von Johannes Lepsius am 15. Dezember 2008.

Werner-Zeller-Stiftung (Hg.)
Leonberger Symposion / Paradigmen der Familienforschung im Spannungsfeld zwischen Natur- und Geisteswissenschaft
VR unipress 2008
das Buch enthält die gesammelten Vorträge des "Leonberger Symposions", das im Jahr 2005 von der Werner-Zeller-Stiftung veranstaltet wurde.
Anja Zeller
Auf geht’s zu Tour de Burg
Unterwegs zwischen Vogelsberg und Spessart
CoCon-Verlag Hanau 2007
Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, ob als Sonntagsausflug oder Kurzurlaub:
Mit dem soeben im Hanauer CoCon-Verlag erschienenen Kultur- und Wanderführer „Tour de Burg“ geht es zu den schönsten Burgen, Schlössern und Landsitzen zwischen Vogelsberg und Spessart. Die Autorin und Kunsthistorikerin Anja Zeller begleitet Sie auf abwechslungsreiche Touren in herrlicher Landschaft, informiert über die Geschichte der Bauwerke und ihrer Bewohner und empfiehlt zahlreiche Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand. Mit über 120 Farbfotos und zahlreichen Wanderkarten.
Gerhart Zeller (Hrsg.)
Albert Zellers medizinisches Tagebuch der psychiatrischen Reise durch Deutschland, England, Frankreich und nach Prag von 1832 bis 1833

2 Bände - 414 S.
Verlag Psychiatrie und Geschichte der Münsterklinik, 88529 Zwiefalten, 2007
ISBN 978-3-931200-15-2
Weiteres zum Tegebuch
Biografie Albert Zellers
Ehrenpokal für Albert Zeller

Giorcjio Vasari
Die Künstler der Raffael-Werkstatt

Herausgegeben von Alessandro Nova u.a. Bearbeitet von Anja Zeller, Christina Irlenbusch, Hana Gründler, Sabine Feser. 2007. 256 Seiten mit zum Teil farbigen Abbildungen. EUR 14.90
Wer Raffael als liebenswürdige Person-, künstlerischen Organisator und väterlichen Freund kennenlernen will, für den ist dieser Band unverzichtbar. In den zusammengefassten Lebensläufen von neun seiner Schüler erfährt man nicht nur viel über die Person Raffaels, sondern auch über die Funktion seiner Werkstatt.

Eva Christina Zeller
Mütter
133 Kurzgedichte
edition eberbach - ISBN 3-938740-10-8

Eva Christina Zeller deckt - leise und unerbittlich, poetisch und illusionslos zugleich - die unerhörte Dimension dieses Themas auf  zwischen Alltag und Mythos, Elend und Glückseligkeit, Zerbrechlichkeit und widerstand, Lachen und Weinen. Mit diesen Gedichten sind die Mütter jetzt erstmals in der Lyrik angekommen (Annette Gerok-Reiter)
Giorcjio Vasari
Die Künstler der Raffael-Werkstatt

Herausgegeben von Alessandro Nova u.a. Bearbeitet von Anja Zeller, Christina Irlenbusch, Hana Gründler, Sabine Feser. 2007. 256 Seiten mit zum Teil farbigen Abbildungen. EUR 14.90
Wer Raffael als liebenswürdige Person-, künstlerischen Organisator und väterlichen Freund kennenlernen will, für den ist dieser Band unverzichtbar. In den zusammengefassten Lebensläufen von neun seiner Schüler erfährt man nicht nur viel über die Person Raffaels, sondern auch über die Funktion seiner Werkstatt
Dankwart-Paul Zeller
Alles ist nur Zu-Fall. Eine theologische Novelle
MK Verlag 2003, ISBN 3-935915-00-4

Warum braucht der Mensch so lange, bis sein Geist bereit ist, zurückzuschauen auf seinen weg?
Woher komme ich, warum bin ich so und nicht anders gegangen, wohin wollte ich, welchen Weg wurde ich geführt?
Warum muss der Mensch erst alt werden, bevor er das Wiedersehen mit der Vergangenheit lernt?
 - Dankwart Zeller ("Johannes") erzählt (NFD 82.1)
Magnus Zeller
Entrückung und Aufruhr

Hrsg. Dominik Bartmann
Stiftung Stadtmuseum Berlin 2002
ISBN: 3 931768 678; 280 S., viele Farbdrucke
Katalog der Ausstellung von 29.11.2002 bis 9.2.2003,

Posthum ist Dankwart Paul Zellers letztes Buch erschienen:
Ein Kelch aus Anderland"
Eine wahre Begebenheit liegt ihm zugrunde. Dankwart Zeller schrieb es noch nach dem Tod seiner Frau Agnes zu Ende.
Die Verlegerin Christine Brendle in Albstadt empfiehlt das neu erschienene Buch als Zeugnis unbändiger Lebenskraft und wunderbaren Humors.

MERIAN aktiv Würzburg und Mainfranken
   
Autorinnen: Heidi Bauer, Anja Zeller
     128 Seiten mit ca. 80 Farbfotos, 11,99 €, ISBN: 978-3-8342-1244-3
     Mit Regionalkarte zum Herausnehmen. 77 Ausflugstipps
     Der neue MERIAN aktiv stellt 77 der attraktivsten Freizeitmöglichkeiten, Ausflugs- und Einkehrtipps in Würzburg und Mainfranken vor. Die außergewöhnlichen Empfehlungen der Autorinnen Heidi Bauer und Anja Zeller richten sich nicht nur an Touristen, sondern auch an unternehmungslustige Würzburger. Die schönsten Wanderungen im Weinland, sein eigenes Floß bauen oder eine spannende Zeitreise in die Erdgeschichte unternehmen – überall in Mainfranken gibt es etwas zu entdecken und auszuprobieren.
                   
(Aus der Buchbesprechung von Holger Laschka)
Rose Wagner-Zeller
Mosaik
Lebensbilder aus einer württembergischen Familie
im Spiegel der Geschichte

Soderveröffentlichungen des Martinszeller Verbandes Nr. 17
J. F. Steinkopf Druck 2002
zu beziehen über Renate Scedwill (s.u.)
Eva Christina Zeller
Stiftsgarten, Tübingen
Gedichte
Klöpfer und Meyer in der DVA, Tübingen, 2002, ISBN 3-421-05718-4

Die Autorin, 1960 in Ulm geboren, lebt mit ihren zwei Töchtern überm Stiftsgarten in Tübingen. Studium der Philosophie, Germanistik, Theaterwissenschaft und Rhetorik in Berlin und Tübingen. Freie Autorin und Rundfunkjournalistin insbesondere für SWR 2 Kultur. Mehrere Gedichtbände.
Hans-Ulrich Dapp
Nizar. Ein Palästinenser im Niemandsland
Quell Verlag Stuttgart 1993 - ISBN 3-7918-1931-3

Ein palästinensischer Junge, Schüler in der chrstlichen Schnellerschule, wächst in den Wirren des libanesichen Bürgerkriegs auf. Er träumt davon, für sich und seine Familie ein besseres Leben außerhalb des Flüchtlingslagers aufzubauen. Doch muss er die Erfahrung machen, dass man ihn nirgends haben will: Im Libanon ist er lästiger Flüchtling, bei den Christen ein Moslem, in Deutschland ein chancenloser Asylant: ein Palästineser im Niemandsland. Ein aufrüttelndes und tragisches Schicksal.
Hans-Ulrich Dapp,
Emma Z. - Ein Opfer der Euthanasie
Quell-Verlag Stuttgart 1990
ISBN 3-7918-1906-2

Der Autor folgt in diesem Buch den Lebensstationen seiner Großmutter
Emma Zeller-Dapp, fünfzig Jahre nach ihrem Tod in der
nationalsozialistischen Euthansieanstalt Schloss Grafeneck bei Münsingen.
 

Bestellung:

Rose Wagner-Zeller, Mosaik (2002)
kann bestellt werden bei:

Werner-Zeller-Stiftung
Seedammstr. 1
71229 Leonerg
mail werner-zeller-stiftung@t-online.de

(c) 2006, Martinszeller Verband, Germany, Alle Rechte vorbehalten. Drucken Nach oben